13.06.2017

Zum Schutz vor fortschreitender dentaler Erosion

Die Messebesucher der IDS konnten sich am Stand von GSK umfassend über deren Produktportfolio informieren. Hervorzuheben sind hierbei die Zahnpasten Sensodyne® Repair & Protect, die Sensodyne® Proschmelz®, die parodontax® Zahnpasta sowie zur Therapieunterstützung bei Gingivitis das Chlorhexidin 0,2 %.

Hersteller: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG

Produktbeschreibung

Zum Schutz vor fortschreitender dentaler Erosion sind Zahnschmelzhärtung und erhöhte Fluoridaufnahme entscheidend. Wie eine britische Laborstudie bestätigt, führt das in Sensodyne® Proschmelz® enthaltene Natriumfluorid (NaF) zu einer höheren Fluoridpenetration und einer signifikant besseren Zahnschmelzhärtung als eine Zahnpasta mit Natrium- und Aminfluorid (NaF/AmF) [1]. Damit verfügt Sensodyne® Proschmelz® nachweislich über eine hohe Fluoridverfügbarkeit und -aktivität. Das erhöht die Resistenz gegenüber Säureangriffen und die Remineralisierung des Zahnschmelzes. Somit trägt die Formulierung der Zahnpasta dazu bei, den durch Erosion aufgeweichten Zahnschmelz zu härten und vor weiterer Erosion zu schützen.

Besonders geeignet für die Plaquekontrolle ist Natriumcarbonat. Eine aktuelle klinische Studie belegt nun, dass die parodontax® Zahnpasta, die einen hohen Anteil an diesem Mineralsalz enthält, nach professioneller Zahnreinigung und bei zweimal täglicher Anwendung viermal mehr Plaque entfernt als eine herkömmliche Zahnpasta [2]. Es konnten ebenso statistisch signifikante Unterschiede zugunsten der parodontax® Zahnpasta in Bezug auf die Verringerung von Blutungs- und Gingivaindex festgestellt werden. Bei zweimal täglichem Zähneputzen kann die parodontax® Zahnpasta somit dazu beitragen, Zahnfleischbluten zu reduzieren und vorzubeugen. Eine andere Situation liegt bei pflegebedürftigen, älteren Menschen vor, die meist in ihrer Motorik stark eingeschränkt sind und daher oftmals nicht mehr selbstständig für die Reinigung ihrer Zähne Sorge tragen können. Wie die Zahlen der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) zeigen, leiden 64,3 % der pflegebedürftigen Senioren im Alter von 75–100 Jahren unter Zahnfleischbluten, ein Alarmsymptom für Entzündungen der Gingiva [3].

Zur Therapieunterstützung bei Gingivitis haben sich chlorhexidinhaltige Mundhöhlenantiseptika bewährt (z. B. Chlorhexamed® FORTE 0,2 % alkoholfrei). Chlorhexidin wirkt bakteriostatisch und bakterizid und verfügt über eine hohe Substantivität. Dadurch ist der Wirkstoff noch bis zu zwölf Stunden nach Anwendung in der Mundhöhle aktiv [4]. Auch als Spray (Chlorhexamed® FORTE 0,2 % alkoholfrei SPRAY) erhältlich, ermöglicht es dank seines langen Sprühkopfes auch an schwer zugänglichen Stellen des Mundraums eine noch präzisere unterstützende Behandlung von Zahnfleischentzündungen.

 

 

Quellen:

[1] Fowler, C. E., Gracia, L., Willson, R., Brown, A.: Poster Presentation IADR 2012.

[2] GSK data on file, 2015.

[3] Jordan, A. R., Micheelis, W. (Gesamtbearbeitung): Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie.

     (DMS V). Herausgeber: Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ), Köln, 2016.

[4] Jones, C. G.: Chlorhexidine: is it still the gold standard? Periodontol 2000 (15), 55–62 (1997).

 

Kontakt

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Barthstr. 4
80339 München
www.chlorhexamed.de


Weitere Produkte von GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG

csm 463c29505891b6fa9a3479337acf9142 cmyk.jpg 7a542be8423a3584ddfb1e8a822e0838 75101c88ee
Rundumschutz jetzt auch bei Dentinüberempfindlichkeit
Die Sensodyne® Complete Protection bietet neben dem bewährten Schutz vor Dentinüberempfindlichkeit nun auch einen Rundumschutz mit 7 Vorteilen für die umfassende Zahnpflege. Die Zahncreme schützt nicht nur vor Hypersensitivität, sondern auch vor Plaque und Gingivitis, härtet den Zahnschmelz, löst zudem Verfärbungen, erfrischt den Atem und sorgt für ein gesundes und sauberes Mundgefühl.