Logo der CP-GABA-/BZÄK-Initiative.
 
28.03.2017
Firmennachrichten

Präventionspreis und Kampagne zur „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“

Dauerbrenner Gruppenprophylaxe

... mehr

Seit 22. März setzen CP GABA und die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ihre erfolgreiche „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ fort. Neues Schwerpunkt-Thema 2017 ist „Gruppenprophylaxe interdisziplinär – Bilanz und Perspektiven“. ... mehr


 
16.03.2017
Prophylaxe


Das orale Mikrobiom verstehen – die Mundgesundheit erhalten

... mehr

Unser Organismus lebt in Symbiose mit unzähligen Mikroben, die eine fundamentale Rolle für unsere Gesamtgesundheit spielen. Das von ihnen gebildete sensible mikrobielle Gleichgewicht reagiert empfindlich auf viele Aspekte der modernen Lebensführung. Störungen, insbesondere des oralen Mikrobioms, können zu Kariesentwicklung und parodontalen Erkrankungen führen. Ein internationales Autorenteam veröffentlichte nun eine wissenschaftliche Studie, die sich der Bedeutung des „oralen Ökosystems“ für ... mehr


 
15.03.2017
Gesellschaften/Verbände

Tag der Zahngesundheit 2017

Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne

... mehr

Der 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne“. ... mehr


 
15.03.2017
Parodontologie


Die Bedeutung von PZR und UPT bei der Behandlung von parodontalen Erkrankungen

... mehr

Wie sollte der Behandlungspfad einer systematischen Parodontitistherapie aussehen? Und wie kommen wir dahin? Dr. Wolfgang Eßer erläutert im Folgenden die notwendigen Schritte zur Umsetzung einer zeitgemäßen Parodontitistherapie aus seiner Perspektive als Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). ... mehr


 
14.03.2017
Prophylaxe


Mehrfachschutz in einem Arbeitsschritt: Cervitec® F

... mehr

Chlorhexidin und Fluorid sind wichtige und bewährte Bausteine in der zahnärztlichen Prophylaxe. Fluoride dienen der Remineralisation des Zahnes nach Säureangriffen, Chlorhexidin bekämpft schädliche Bakterien. Die effektivste Möglichkeit, diese Wirkstoffe zu applizieren, ist das Auftragen eines Fluorid- oder Chlorhexidinlackes in der Zahnarztpraxis. ... mehr


 
13.03.2017
Parodontologie


Timing in der systematischen Parodontitistherapie

... mehr

Die Professoren Dr. Peter Hahner und Dr. Georg Gaßmann geben hier einen Überblick über den aktuellen Stand der Parodontitistherapie. Ziel ist es, anhand der Darstellung biologischer Grundlagen und der Ergebnisse klinischer Interventionsstudien einzelne Aspekte zur zeitlichen Planung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen im Gesamtkonzept zu erörtern und Anregungen für die klinische Umsetzung zu geben. ... mehr


 
10.03.2017
Prophylaxe


Reinigen, schützen, remineralisieren: Ein Fitnessprogramm für die Zähne

... mehr

Modernes Biofilmmanagement – das ist weit mehr als die einfache Entfernung von Plaque. Schließlich ist das Ziel dieser Maßnahme die Gesunderhaltung und ein langfristiger Schutz vor der Entstehung von Karies und Parodontalerkrankungen, für die u. a. in der Mundhöhle vorhandene Bakterien verantwortlich sind. Diese lassen sich weder durch die häusliche Mundpflege noch durch eine professionelle Zahnreinigung vollständig aus dem Mund verbannen. Ziel muss demnach sein, trotz Biofilm die Mundgesundheit z ... mehr


 
07.03.2017
Parodontologie


Buchtipp: PEKBOOK zum Thema Parodontologie

... mehr

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten der sogenannten „PEKBOOK“-Reihe zu Kariologie und Endodontologie ist nun auch der dritte und vorläufig letzte Teil mit dem Thema „Parodontologie – ein klinischer Leitfaden für die Zahnerhaltung“ der Editoren Clemens Walter und Roland Weiger erschienen. Wie bereits seine beiden Vorgänger ist auch dieses Werk nicht als Ersatz für ein Lehrbuch gedacht, sondern soll dem Anwender eher als hilfreicher und anschaulicher praxisorientierter Leitfaden bei der ... mehr


 
06.03.2017
Firmennachrichten

Parodontitis, Mukositis und Periimplantitis

Probiotika sorgen für eine gesunde Mundflora

... mehr

Der probiotisch wirksame Keim Lactobacillus reuteri Prodentis® (GUM® PerioBalance®) stellt nicht nur bei Vorliegen parodontaler Entzündungen eine sinnvolle und erfolgversprechende Therapieergänzung dar. Neue Studienergebnisse belegen, dass dieser Keim auch bei Entzündungen periimplantären Gewebes zu einer schnellen Reduktion des inflammativen Geschehens beitragen kann. ... mehr


 
Nicht zögern - starten!
© Coloures-pic/fotolia.de © Coloures-pic/fotolia.de
06.03.2017
Wohlfühlen

Sich selbst auf den Zahn fühlen und Dinge tatsächlich ändern

Mehr Antrieb – weniger Stress

... mehr

Im Folgenden beschreibt unsere Autorin Astrid Böttger wie Sie gewünschte Veränderungen in Ihr Leben integrieren können und so mehr Leichtigkeit und Zufriedenheit erfahren. Lesen Sie Beispiele und nehmen Sie Tipps mit in Ihren Alltag! ... mehr


 
28.02.2017
Firmennachrichten

Neue Website für ZFA/ZMP/DH

Tabuthema Mundgeruch: Die richtige Patientenansprache

... mehr

Ab sofort ist die neue Website www.halitosis-fortbildung.de für ZFA online: Hier können Dentalfachkräfte sowohl drei ausführliche Vorträge, als auch drei kompakte 2-Minuten Interviews zur Fortbildung „Halitosis – wie sage ich es meinem Patienten?“ abrufen. Dabei wird neben den wissenschaftlichen Grundlagen – Ursachen, Prävalenz, Therapie – zu Halitosis auch die Relevanz der ZFA in der Praxis dargestellt. ... mehr


 
27.02.2017
Gesellschaften/Verbände


Mutterschutz für selbständige Zahnärztinnen: Dentista begrüßt Dogmawandel

... mehr

Bereits seit vielen Jahren hat sich der Dentista e. V. für die Absicherung von selbständigen Zahnärztinnen und Zahntechnikerinnen eingesetzt, die rund um die Geburt und die ersten Wochen mit dem Kind keine berufliche Tätigkeit leisten wollten oder konnten. Bislang scheiterten alle Versuche an dem Dogma, dass Schwangerschaft keine Krankheit sei und schwangerschaftsbedingte Ausfälle nicht versicherungsfähig. Dies ändert eine Passage im neuen Versicherungsvertragsgesetz (VVG), im Rahmen einer Pressein ... mehr


 
20.02.2017
Firmennachrichten

Joachim Eppinger und Stefan Pfanzelt als neue Mitglieder berufen

DÜRR DENTAL AG erweitert Vorstand

... mehr

Der Aufsichtsrat der Dürr Dental AG hat Joachim Eppinger (50) und Stefan Pfanzelt (38) zu Jahresbeginn 2017 in den Vorstand des Unternehmens berufen. ... mehr


 
15.02.2017
Ästhetik

Adhäsive Versorgung der Einzelzahnlücke

Die einflügelige Adhäsivbrücke

... mehr

Bezogen auf die Rehabilitation einer Einzelzahnlücke im Frontzahngebiet (z. B. bei Nichtanlagen oder traumatisch bedingtem Zahnverlust) kann ästhetischen und funktionellen Forderungen mit verschiedenen Therapiekonzepten begegnet werden. Im Folgenden wird die Versorgung einer 17-jährigen Patientin mittels zwei einflügeligen Adhäsivbrücken vorgestellt und die praktische Umsetzung anhand eines Fallbeispiels detailliert besprochen. ... mehr


 
13.02.2017
Firmennachrichten


Erste Leitlinie zur Kariesprophylaxe empfiehlt Kaugummikauen nach Mahlzeiten

... mehr

Zur Vorbeugung von Karies kursieren so viele Empfehlungen, dass es selbst Experten mitunter schwer fällt zu beurteilen, was wissenschaftlich gesichert ist. Die erste umfassende Leitlinie zur Kariesprophylaxe schafft Klarheit. Grundlegend für die tägliche Prophylaxe-Routine sind drei Empfehlungen: Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta, möglichst geringe Zuckeraufnahme und das tägliche Kauen zuckerfreier Kaugummis nach Mahlzeiten. ... mehr


 
07.02.2017
Firmennachrichten

"Zeitreise mit Ajona"

Die Gewinnerinnen stehen fest!

... mehr

150-jähriges Firmenjubiläum hat Dr. Liebe, der Hersteller des medizinischen Zahncreme-Konzentrats Ajona, 2016 gefeiert und dabei in einem großen Gewinnspiel dazu aufgerufen, persönliche Ajona-Geschichten, -Momente oder -Visionen auf einer "Zeitreise mit Ajona" einzureichen. Nun stehen die Gewinnerinnen fest. ... mehr


 
03.02.2017
Firmennachrichten

Fortbildung 2017: NWD Gruppe zeigt, wie Prophylaxe zur Erholung wird

Prophylaxe als Wellnessprogramm

... mehr

Was kann ich tun, damit sich meine Patienten in meiner Praxis wohlfühlen und gern den nächsten Prophylaxe-Termin vereinbaren? Wie binde ich sie dauerhaft? Muss es beim Zahnarzt immer „wie beim Zahnarzt“ aussehen und riechen? Neben der verlässlichen Qualität zahnmedizinischer Leistungen und einer umfassenden Patientenberatung kommt es langfristig auch auf den Wohlfühlfaktor innerhalb der Zahnarztpraxis an: In Zeiten von steigendem Konkurrenzdruck und Online-Arztbewertungen entscheiden oft vermeint ... mehr


 
Abb. 1: Typisches Erscheinungsbild von Erosionen der Glattflächen. Die Defekte sind flach schüsselförmig und weisen eine matte Oberfläche auf, zervikal besteht ein intakter Schmelzbereich.
Das Bild zeigt die klinische Situation eines 18-Jährigen, der regelmäßig Cola aus einer Radfahrerflasche getrunken hatte. Die Erosionen sind auf den Austrittsstrahl des Getränks aus der Flasche beschränkt. Das Bild zeigt die klinische Situation eines 18-Jährigen, der regelmäßig Cola aus einer Radfahrerflasche getrunken hatte. Die Erosionen sind auf den Austrittsstrahl des Getränks aus der Flasche beschränkt.
02.02.2017
Prophylaxe


Erosionen – eine besondere Zahnerkrankung

... mehr

Neben Karies sind säurebedingte Zahnhartsubstanzerkrankungen (Erosionen) die häufigste Zahnhartsubstanzerkrankung besonders bei jüngeren Patienten. Anfängliche erosive Schäden sind nur minimal sichtbar und verursachen keine Schmerzen. Beschwerden treten oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium auf, wenn es bereits zu irreversiblen Schäden der Zahnhartsubstanz gekommen ist. Umso wichtiger ist es, typische Symptome, Ursachen und präventive Maßnahmen zu kennen, um neuen erosiven Läsionen vorzubeu ... mehr


 
Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts.
Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts. Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts.
30.01.2017
Parodontologie


Erfolgreiche Implementation eines professionellen Parodontitiskonzepts in die zahnärztliche Praxis

... mehr

Dauerhafte Therapieerfolge sind bei chronischer Parodontitis nur zu erreichen, wenn es gelingt, diese Patienten in ein nachhaltiges Behandlungskonzept zu integrieren und Behandlungsverläufe über Jahre gewissenhaft zu überwachen. Hierfür muss das gesamte Praxisteam effektiv zusammenarbeiten, und zwar vom ersten Kontakt mit dem Patienten angefangen über das Recall und die zahnärztliche Supervision. Den Löwenanteil der Behandlung – zeitlich gesehen – wird die Dentalhygienikerin (DH) übernehmen, d ... mehr


 
25.01.2017
Gesellschaften/Verbände

Statement der DG PARO zur Nutzenbewertung des IQWiG zur "systematischen Behandlung von Parodontopathien"

Parodontitistherapie ist wirksam!

... mehr

Im Rahmen der Nutzenbewertung ‚Systematische Behandlung von Parodontopathien‘ des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde ein Vorbericht publiziert. In diesem konstatiert das IQWiG, dass für international seit vielen Jahren zum Behandlungsstandard zählende Verfahren keine Aussagen zu Nutzen/Schaden getroffen werden könnten. Dabei gibt es wenige Bereiche in der Zahnmedizin, die so gut wissenschaftlich abgesichert sind wie die parodontale Therapie. Wenn aller ... mehr