24.09.2013

Gelee für empfindliche Zähne

Relief ACP Gelee ist bei empfindlichen Zähnen indiziert und enthält patentiertes ACP (amorphes Calciumphosphat), Natriumfluorid und Kaliumnitrat.

Produktbeschreibung

Nicht nur überzeugende Studienergebnisse [1, 3] ließen Relief ACP Gelee in den USA bereits zu einem erfolgreichen Produkt werden. Es unterstützt den Patienten bei der Reduktion von Sensibilitäten [1], Remineralisierung des Zahnschmelzes [2] sowie Vorbeugung von Karies [3]. Schon rein optisch wird dem Anwender deutlich, dass Relief ACP Gelee keine herkömmliche Zahncreme ist. Das Gelee wird in einer gut dosierbaren Spritzendarreichung angeboten. Angewendet wird es zweimal täglich für jeweils 10 bis 15 Minuten in für den Patienten angefertigten Zahnschienen. Der Patient kann das Gelee auch nach dem Zähneputzen direkt mit dem Finger morgens und abends jeweils 3 Minuten einmassieren. Relief ACP Gelee mit der PZN 10026880 (4er-Packung) oder PZN 10026897 (6er-Packung) ist in der Apotheke erhältlich. Zahnarztpraxen können die Empfehlung mit einem vorgedruckten grünen Rezept unterstützen. Außerdem haben sie ab sofort die Möglichkeit, das Medizinprodukt Relief ACP Gelee in ihren Praxisshop aufzunehmen. Die Bestellung erfolgt bei Philips über die Bestell-Hotline 040 2899-1509 oder per E-Mail an sonicare.deutschland(at)philips.com.

[1]    Geiger S, Matalon S, Blasbalg J et al.: The clinical effect of amorphous calcium phosphate (ACP) on root surface hypersensitivity. Oper Dent 2003; 28: 496–500
[2]    Tung MS, Eichmiller FC: Amorphous Calcium Phosphate for tooth mineralization. Compend Contin Educ Dent 2004 Sep; 25 (9 Suppl 1): 9–13
[3]    Featherstone JD: The science and practice of caries prevention. JADA 2000 Jul; 131 (7): 887–899

Kontakt: Philips GmbH, Hamburg; www.philips.de