Firmennachrichten


Zuverlässiger Begleiter durch die Schwangerschaft

08.03.2018

© blue em
© blue em

Neben der offensichtlichen Babykugel und der unglaublich positiven Ausstrahlung, bringt eine Schwangerschaft viele weitere körperliche Veränderungen mit sich. Die Hormone sorgen für eine rosig glatte Haut und lassen die Haare gesünder und voller aussehen. Aber nicht jede Veränderung ist gut. So denkt kaum eine Frau an Zahnprobleme, wenn sie von ihrer Schwangerschaft erfährt. Doch auch Zähne und die Mundhöhle sind betroffen. Das Zahnfleisch ist stärker durchblutet und dadurch empfindlicher. Bakterien können sich besser im Zahnfleisch ansiedeln und zu Mundschleimhautentzündungen führen. Deshalb sind Zahnpflege und Mundhygiene während der Schwangerschaft besonders wichtig. Dr. Peter Blijdorp und sein Team aus den Niederlanden haben extra für die Bedürfnisse der werdenden Mami die einzigartige Zahnpflegeserie blue m mit Sauerstoffanteil aus Honigenzymen entwickelt. Damit die schönste Zeit im Leben der Frau auch wirklich sorgenfrei bleibt.

„Jedes Kind kostet die Mutter einen Zahn“, warnen die werdenden Großeltern. Doch so schlimm ist es nicht. Damals glaubte man, dass das Ungeborene Calcium aus den Zähnen der Mutter zieht, um es für seinen eigenen Knochenaufbau zu werden. Doch Calcium in den Zähnen ist viel zu stabil eingebunden und kann nicht einfach entzogen werden.

Hinzu kommt, dass wir uns im Gegensatz zu früher ausgewogen ernähren. Trotzdem hat die Volksweisheit einen wahren Kern. Es lässt sich erkennen, dass man während der Schwangerschaft ein besonderes Augenmerk auf seine Zähne und die Mineralstoffversorgung legen muss. Durch die hormonelle Umstellung ändern sich nämlich der Speichel und der erhöhte Mineralbedarf. Dadurch kommt es eher zu Karies, ebenso kann das Zahnfleisch empfindlicher sein und häufiger bluten. Eine besonders sorgfältige Mundhygiene ist daher in der Schwangerschaft wichtig. Die Produkte von blue m gibt es deshalb als Zahncreme, Mundwasser sowie -spray und Mundschaum im Set. Sie wurden aber nicht nur zur Bekämpfung der Bakterien und gegen Mundgeruch entwickelt, sondern fördern dank des Sauerstoffs mit antibakterieller Wirkung den Heilungsprozess von wunden Stellen im Mund.

Mit blue m ein erhöhtes Risiko für eine Frühgeburt durch Parodontitis ausschließen

Obwohl ein Zusammenhang von Parodontose und Problemen in der Schwangerschaft mehrfach in Forschungen nachgewiesen wurde, vernachlässigen heutzutage Frauen mit steigender Anzahl ihrer Kinder die Prophylaxe. Und das mit weitreichenden Folgen, wie die University of North Carolina jüngst bestätigte. Frauen mit chronischen Zahnfleischentzündungen haben ein mehrfach erhöhtes Frühgeburtenrisiko. So fand man im Fruchtwasser dieselben Bakterien wie im Mundraum der Mutter. Denn die Plazenta gibt dem Ungeborenen keinen vollständigen Schutz gegen Bakterien und Viren, wie bisher angenommen. Doch mit gewissen Vorsichtsmaßnahmen lassen sich diese Risiken ausschließen.

Das heißt: Regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt und häufig die Zahne mit einer speziellen Zahnpasta und einer weicheren Zahnbürste putzen. Mit blue m gibt es endlich auch eine Zahnpflege, die Schwangeren gezielt hilft, die bösartigen und gefährlichen Bakterien zu minimieren.

blue m in der Schwangerschaft – mit und ohne Fluorid

Eine Zahnfleischentzündung in der Schwangerschaft zieht nicht automatisch eine Parodontitis mit Folgen nach sich. Schwangere sollten allerdings auf eine ausreichende Fluoridierung der Zähne achten. Denn zur guten Mundhygiene gehört nicht nur das Entfernen von Plaque und Zahnstein, sondern auch die regelmäßige Verwendung von Fluorid. Es härtet den Zahnschmelz und schützt vor Kariesbakterien. Deshalb gibt es die blue m-Produkte mit und ohne Fluorid, um die gesamte Mundflora in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Schließlich bewirkt der veränderte Hormonhaushalt, dass sich verstärkt Blutgefäße im Bereich des Zahnhalteapparats bilden. Daher kommt es häufig zu gerötetem Zahnfleisch, Wassereinlagerungen, Mundgeruch und Schmerzen.

Dr. Peter Blijdorp und sein Team haben mit der blue m-Formel Produkte für die Gesundheit und Pflege des menschlichen Körpers entwickelt. Das bestätigt auch die Medizin, denn das Mundgel und das Sauerstoff-Fluid erfüllt alle hohen Anforderungen, um in Deutschland als Medizinprodukt zu gelten.

Wie kann blue m Schwangeren helfen?

Mit der Formel für Wundheilung und Prävention:

Aktiver Sauerstoff und Honig: Vielmehr braucht es eigentlich nicht, um unangenehme Entzündungen im Mundraum binnen kürzester Zeit wieder loszuwerden bzw. sie erst gar nicht entstehen zu lassen. Effektiv bei Entzündungen, die gehäuft in der Schwangerschaft durch die Hormonumstellung auftreten: Die blue m-Mundpflegeprodukte sind mit hochkonzentriertem aktivem Sauerstoff angereichert, der unter anderem aus Honigenzymen stammt. Ob rund um eine zahnärztliche Versorgung, im Rahmen einer kieferorthopädischen Therapie oder bei Parodontalerkrankungen angewandt – blue m trägt effektiv zur Wundheilung und Schmerzlinderung bei und beugt bakteriellen Entzündungen vor.

Ist das die Zähne umgebene Gewebe entzündet bzw. erkrankt (z. B. bei Zahnfleischentzündungen), wird es nicht optimal mit Sauerstoff versorgt. Es kann Bakterien nur eingeschränkt abwehren und sich daher nur langsam wieder erholen. Kommt hingegen blue m zur Anwendung und wird z. B. in Form von blue m-Mundgel (in Deutschland als Medizinprodukt zugelassen) auf die Entzündung aufgetragen, wird dessen Heilung beschleunigt und die Regeneration des Gewebes gefördert. Und das nachweislich! Ein weiterer positiver Effekt ist die Reduzierung der Tiefe von Zahnfleischtaschen.

Aktiver Sauerstoff fördert Zellwachstum: Regeneriert sich entzündetes Gewebe, spielen sowohl molekularer als auch aktiver Sauerstoff eine wichtige Rolle. Während molekularer Sauerstoff jedoch lediglich zum Stoffwechsel der Zellen beiträgt, agiert aktiver Sauerstoff als sogenanntes Biosignal für das Wachstum von Zellen, indem es deren Reaktion auf äußere Reize erhöht und somit die Wundheilung fördert. Wird also aktiver Sauerstoff lokal auf die betroffene Wunde appliziert, werden Wachstumsfaktoren und Enzyme gemeinsam mit dem spontan aus den Makrophagen (Zellen unseres Immunsystems) freigesetzten, aktiven Sauerstoff aktiviert. Die Folge ist ein intensives Stimulieren des Zellwachstums, woraus eine schnellere Geweberegeneration resultiert. Essenziell ist dabei die Bildung neuer Blutgefäße, wobei die Sauerstoffkonzentration deren Geschwindigkeit, Quantität und Qualität direkt beeinflusst.

Rundum gesund im Mund: blue m-Pflegeprodukte (z. B. Zahncreme oder Mundspülung) können auch präventiv zur Förderung der Mundgesundheit eingesetzt werden. Gerade in der 10-monatigen Schwangerschaft absolut empfehlenswert, um Mutter und Kind optimal zu schützen. So dringt der aktive Sauerstoff selbst in schwer zugänglichen Bereichen des Mundraums tief ins Zahnfleisch ein, reinigt die Zahnfleischtaschen rund um Zähne oder Implantate und hält sie frei von schädlichen Bakterien. Zahnfleischrückgang oder Zahnbelag können somit erst gar nicht entstehen. Zudem wird Mundgeruch vorgebeugt. Sie rundet die tägliche Zahnpflege für weißere Zähne optimal ab.

Hier finden Sie mehr Informationen. 

Quelle: blue em

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: