Firmennachrichten

Viel mehr als grüne Produktlinien:

TePe – wie ein Unternehmen Nachhaltigkeit lebt

01.07.2022

Das erklärte Ziel von TePe - Bis Ende 2022 alle Produkte und Verpackungen CO2-neutral anzubieten.
Das erklärte Ziel von TePe - Bis Ende 2022 alle Produkte und Verpackungen CO2-neutral anzubieten.

Nachhaltigkeit sowie „grüne“ Produkte erobern den Dentalmarkt. Doch umweltschonende Produkte sind nur ein kleiner Teil, wenn es um wirkliche Nachhaltigkeit geht. Denn diese beginnt schon innerhalb der Unternehmensstrukturen und bezieht dabei sowohl wirtschaftliche, ökologische als auch soziale Aspekte mit ein. Ein Beispiel für nachhaltiges Engagement ist das schwedische Dentalunternehmen TePe.

Farbenfrohe „grüne“ Produktwelt

  • Bei TePe legt man bereits seit Jahren viel Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Dies spiegelt sich auf im Produktsortiment wider.

  • Bei TePe legt man bereits seit Jahren viel Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Dies spiegelt sich auf im Produktsortiment wider.
    © TePe
Bei TePe legt man seit Jahren viel Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz, was sich auch im Produktsortiment widerspiegelt. Denn bei der Herstellung der Produkte werden nachwachsende Rohstoffe in einem ISCC-zertifizierten Verfahren verwendet. 

Jedoch ist die Verwendung erneuerbarer Ressourcen nur ein Baustein im Gerüst eines nachhaltigen Betriebes. Eigens von TePe durchgeführte LCAs (Lebenszyklusanalysen) zeigten weitere Möglichkeiten zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, wie z.B. Transport und Energie. Daher gibt es bei TePe entsprechende Maßnahmen, die diese und weitere Aspekte positiv beeinflussen.

So wird am Produktionsstandort Malmö die gesamte Herstellung mit 100% erneuerbarer Energie versorgt, die unter anderem mittels einer eigenen Solaranlage auf dem Dach des Werkes generiert wird. 

Nachhaltigkeit in allen Dimensionen

Für das Unternehmen sowie dessen Mitarbeiter ist es unerlässlich, dass alle Personen fair, mit Integrität, Ehrlichkeit, Rücksicht und Respekt behandelt werden. Zugleich strebt TePe nach Vielfalt und Gleichstellung der Geschlechter auf allen Geschäftsebenen. So lag zum Beispiel 2021 der Frauenanteil innerhalb der TePe Führungsebene bei 52 %.

Berücksichtigt werden aber auch Sicherheit und Arbeitsumfeld der Partner und Zulieferer von TePe. Der TePe Verhaltenskodex für Lieferanten (Supplier Code of Conduct) umfasst die Bereiche Umweltschutz, Achtung der Menschenrechte, faire Beschäftigung und sichere Arbeitsbedingungen sowie Anti-Korruption. 

Alle Ziele vereint

TePe-weit wird gemeinsam daran gearbeitet, Ziele, Vorgaben und Handeln an den SDGs (Sustainable Development Goals = Nachhaltigkeitsziele) der Vereinten Nationen auszurichten. Auf der Grundlage dessen hat TePe bereits 2019 und 2020 seine Nachhaltigkeitsinitiativen in drei Bereiche unterteilt – Good People, Good Practice und Good Products – und für sich 7 der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele identifiziert, welche besondere Relevanz in Bezug auf ihre Wirksamkeit und das Geschäftsfeld haben.

  • Infografik Nachhaltigkeitsziel von TePe.
  • Infografik Nachhaltigkeitsziel von TePe.
    © TePe

Nichts geht ohne Bildung

Auch für gelebte Nachhaltigkeit sind Bildung und Wissen essentiell. Daher teilt TePe seine Erfahrungen in Sachen Mundhygiene und Nachhaltigkeit in diversen Vorträgen, Schulungen und über die eigene Wissensplattform TePe Share.

Erstmalig fand 2021 auch das TePe Share Clinical Symposium statt und bot mehr als 2.000 Teilnehmern in über 50 Ländern Neuigkeiten zu Themen wie Parodontologie, Implantate und Diabetes. Übrigens: Das Symposium wird Ende 2022 in die zweite Runde gehen. 

Gemeinsam stark machen

Neben vielen Einzelaktionen für den guten Zweck kooperiert TePe auch in diversen Partnerschaften, um nachhaltige und soziale Projekte zu fördern. So ist TePe D-A-CH unter anderem ein Gründungsmitglied von „Die Grüne Praxis”, einer Initiative zur Förderung nachhaltiger Zahnheilkunde in Deutschland, und Gastgeber des jährlichen „Grüne Praxis“ Wettbewerbs sowie Mitglied beim Forum Rezyklat.

Ebenso ist TePe aber auch Mitglied der Initiative Nachhaltigkeit in der Zahnmedizin der FDI World Dental Federation, Teil des Forschungsprogramm STEPS, Mitglied des UNOPS S3i Innovation Center und Schwedischer Vertreter des ISO-Ausschusses für Zahnpflege.

Wer es genau wissen will

TePe garantiert eine qualitativ hochwertige Produktion sowie sichere Arbeitsbedingungen und steht für Nachhaltigkeitsarbeit. Die TePe-Nachhaltigkeitspolitik gilt für die gesamte TePe-Gruppe und umfasst u.a. Richtlinien zu Geschäftsethik, Interessenkonflikten, Verantwortung, Produktion, Lieferung, Transport und Energie sowie einen Verhaltenskodex.

Für alle, die mehr Informationen zum Thema haben möchten: Der jährlich erscheinende Nachhaltigkeits-Report von TePe kann jederzeit eingesehen werden.


Quelle:
TePe D-A-CH GmbH


Aufruf zur Online-Umfrage für ZÄ, ZMP und DH – Studie zu Gingivawucherungen
csm Bild 1 gingivawucherung.jpg 06f39e04d9a5f361cbe0cb540b51d060 43c9730af5

Prof. Dr. Christian Graetz et al., Universitätsklinikum Kiel, freuen sich über die Teilnahme an einer anonymisierten Umfrage. Zeitdauer ca. 10 Minuten. Die Studie untersucht, ob aus zahnmedizinischer Sicht eine adäquate Versorgung des o.g. Krankheitsbildes „gingivale Wucherungen“ vorliegt.

Großes Jubiläum bei Dr. Liebe und Online-Gewinnspiel
20220914 Ajona 70 Jahre PR 1

Mit einem großen Online-Quiz auf www.ajona.de feiert Dr. Liebe aus Leinfelden-Echterdingen seine „kleine Rote“. Allen Teilnehmenden winken tolle Gewinne und als Hauptpreis einen fantastischen Elektroroller (VESPA ELETTRICA)RED. Wer gewinnen möchte, kann bis zum 31.12.2022 teilnehmen.