10.03.2015
Rechtstipps

Rechtliche Vorgaben für Praxisinhaber/innen und Angestellte

Schwanger in der Zahnarztpraxis

... mehr

Schwanger – und nun? Eine Schwangerschaft hat für die Arbeit in der Zahnarztpraxis gravierende Konsequenzen. Dabei ist die Schwangerschaft bei der einen Kollegin nicht gleichzusetzen mit der einer anderen Kollegin. Paradoxerweise sehen nämlich die gesetzlichen Regelungen für Angestellte einerseits und für die Praxisinhaberin auf der anderen Seite ganz unterschiedlich aus: Für die werdende Mutter im Angestelltenverhältnis wird ein Beschäftigungsverbot wirksam und sie bekommt einen finanziellen Aus ... mehr


 
Abb.1: (c) Claudia Hautumm/ PIXELIO
Abb.1: (c) Claudia Hautumm/ PIXELIO Abb.1: (c) Claudia Hautumm/ PIXELIO
24.11.2014
Abrechnungstipps

Berücksichtigung aller rechtlichen Besonderheiten

Die Abrechnung der professionellen Zahnreinigung

... mehr

Seit dem 01.01.2012 weist die GOZ eine eigene Leistungsziffer für die professionelle Zahnreinigung (PZR) auf. Der Leistungsinhalt, die Umfeldpositionen sowie die Besonderheiten der Abrechnung beim Privat- und GKV-Patienten werden im Folgenden erläutert. ... mehr


 
19.11.2014
Praxisorganisation


Der Praxisknigge

... mehr

Patienten haben vielfältige Erwartungen, die sie erfüllt sehen möchten. Hinzu kommt bei vielen immer noch ein Quäntchen Angst vorm Bohren. Zudem müssen sie sich in allerlei Berichterstattungen sagen lassen, dass der Besuch beim Zahnarzt „immer Geld kostet“ und man deshalb auf der Hut sein sollte. Trotz dieser Voraussetzungen schenken die meisten Patienten der Praxis zunächst einmal ein hohes Maß an Vertrauen – doch die Stunde der Wahrheit kommt bestimmt. Ihre Praxis wird nicht erst beim erste ... mehr


 
18.11.2014
Praxisorganisation


Motivational Interviewing in der Oralprophylaxe

... mehr

Die aus der Suchttherapie stammende Kommunikationsmethode „Motivational Interviewing“ (kurz MI, auf Deutsch „Motivierende Gesprächsführung“) findet zunehmend Anwendung in der Zahnheilkunde zur Unterstützung des Patienten bei der Verhaltensänderung. Dieser Artikel soll Techniken und Grundlagen des MI mit Beispielen aus der Oralprophylaxe erklären. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Motivational Interviewing eine vielversprechende und bereichernde Methode für die Motivation von Pa ... mehr


 
Abb. 1: Das Air-Flow Master Piezon® von EMS für eineeffektive Biofilmreinigung.
Abb. 1: Das Air-Flow Master Piezon® von EMS für eineeffektive Biofilmreinigung. Abb. 1: Das Air-Flow Master Piezon® von EMS für eineeffektive Biofilmreinigung.
14.09.2014
Praxismangement


Konsensuspapier zum Biofilmmanagement im Praxisalltag

... mehr

Am 07. Juni 2012 fand während der 7. Europerio in Wien eine Konsensuskonferenz zum Thema mechanisches Biofilmmanagement statt. Diese hatte zum Ziel, einen Überblick über die aktuelle Literatur hinsichtlich Evidenz und klinischer Relevanz der Anwendung des subgingivalen Air-Polishing zu geben sowie Empfehlungen für die tägliche Praxis auszusprechen. Die Konferenz wurde von der ADIC (Association for Dental Infection Control) mit Sitz in Cheserex/Schweiz veranstaltet*. ... mehr


 
Übersicht PSI-Codes.
Übersicht PSI-Codes. Übersicht PSI-Codes.
25.06.2014
Abrechnungstipps


Die Erhebung und Abrechnung des PSI-Codes bei gesetzlich versicherten Patienten

... mehr

Muss bei der Erhebung des PSI-Codes nach BEMA 04 auf den exakten Ablauf einer Zwei-Jahres-Frist geachtet werden? Kann der PSI auch bei Kindern und Jugendlichen abgerechnet werden? Wann besteht keine Notwendigkeit der PSI-Erfassung? Antworten auf diese Fragen gibt Abrechnungsexpertin Jana Brandt. ... mehr


 
© Gerd Altmann/pixelio.de
© Gerd Altmann/pixelio.de © Gerd Altmann/pixelio.de
18.06.2014
Rechtstipps


Die PZR ist eine zahnärztliche Leistung

... mehr

Im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen Patientin und Zahnarzt um ein nicht vollumfänglich in Anspruch genommenes PZR-Abo wurde darüber hinaus geklärt, dass eine PZR keine rein kosmetische, sondern eine zahnärztliche Leistung im Sinne der Ausübung des Zahnheilkundegesetzes ist. Sie ist aber auch eine delegierbare Leistung. Wie sehr die Delegation vom konkreten Inhalt der zu erbringenden Leistung abhängt, zeigt dieses Beispiel. ... mehr


 
© David C. Dresbach/pixelio.de
© David C. Dresbach/pixelio.de © David C. Dresbach/pixelio.de
20.05.2014
Praxismangement

Sollten Zahnärzte Fans haben?

Keine Angst vor neuen Medien

... mehr

Dienstleistungen, wie sie auch in Zahnarztpraxen erbracht werden, kann man nicht anfassen, umso schwieriger ist es, sie zu bewerben. Vertrauen steht im Vordergrund, doch dieses muss man sich erst verdienen. Zahnärzte unterliegen allen Anforderungen des Wettbewerbs. Je intensiver das Wettbewerbsumfeld, mit anderen Worten, je mehr Kollegen in Ihrer unmittelbaren Umgebung tätig sind, desto wichtiger ist es, nach außen wahrnehmbare Akzente zu setzen. ... mehr


 
© Gerd Altmann/pixelio.de
© Gerd Altmann/pixelio.de © Gerd Altmann/pixelio.de
17.02.2014
Rechtstipps

Zahnärztliche Leistungen mit erheblichen Rabatten und zu Festpreisen

Werbung auf Gutscheinportalen im Internet

... mehr

Gutscheinportale im Internet – wie ihr bekanntester Vertreter „Groupon“ – erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Kunden können dort „Deals“ für Wellnessbehandlungen, Kurzurlaube oder Restaurantbesuche zu besonders günstigen Preisen abschließen. Für die Anbieter ist das Gutscheinportal ein beliebtes Marketinginstrument. Auch viele Zahnärzte bewerben dort mittlerweile ihre Leistungen. Sie bieten Bleaching, Zahnreinigungen oder Implantatversorgungen zu Festpreisen mit teils erheblichen Raba ... mehr


 
© Harald Wanetschka/pixelio.de
© Harald Wanetschka/pixelio.de © Harald Wanetschka/pixelio.de
10.01.2014
Praxismangement

Eine explorative Analyse zur Aufdeckung gesundheitsökonomischer Potenziale

Qualitätsmanagement aus Sicht niedergelassener Zahnärzte: hilfreich, nützlich, unbürokratisch?

... mehr

Für Unternehmen ist die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Qualitätsmanagement (QM) hat sich deshalb zu einem unverzichtbaren Führungsprinzip entwickelt, das auch im komplexen Umfeld der Zahnarztpraxis nutzenstiftend einsetzbar ist. Seit 2010 sind Vertragszahnärzte nun sogar verpflichtet, einrichtungsintern ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) einzuführen und weiterzuentwickeln. Um zu erfassen, ob das QM als hilfreich, nützlich und unbürokratisch wah ... mehr


Oster- und Frühlingsgrüße mit zuckerfreiem Kaugummi

Patienten zur Osterzeit ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern und Lust auf Prophylaxe machen? Extra-Kaugummi macht’s möglich – im zum Osterfest und Frühlingsstart gestalteten Umschlag mit 3 Leitlinien-Tipps zur Kariesprophylaxe auf der Innenseite.

Alle Ausgaben der Plaque n Care als E-Paper lesen!

+++++++++ Die Die aktuelle Ausgabe ++++++++