Prophylaxe

IADR 2019

Hydroxylapatit in der Zahnpflege

25.06.2019

Hydroxylapatit ist ein multifunktionaler Wirkstoff, der für die Zahnpflege aller Altersgruppen uneingeschränkt geeignet ist.
Hydroxylapatit ist ein multifunktionaler Wirkstoff, der für die Zahnpflege aller Altersgruppen uneingeschränkt geeignet ist.

Nachdem letztes Jahr dem zahnverwandten Wirkstoff Hydroxylapatit auf der weltgrößten Fachtagung für zahnmedizinische Forschung der „International Association for Dental Research“ (IADR) in London eine eigene Vortragsreihe gewidmet wurde, ging es in diesem Jahr in Vancouver weiter mit einem Vortrag von Dr. Frederic Meyer (Senior Scientist, Dr. Kurt Wolff) zu den multifunktionalen Eigenschaften von Hydroxylapatit für die Zahnpflege.

In dem Vortrag wurden Vorteile und Nutzen von Hydroxylapatit basierend auf wissenschaftlichen Studien in den Bereichen Karies, Parodontitis, empfindliche Zähne, Erosion und Whitening vorgestellt. Dem internationalen Publikum wurden Untersuchungen zur Adhäsion von Hydroxylapatit an den Zahn präsentiert und mit hochauflösenden Rasterelektronenmikroskopischen Bildern, die die Anlagerung des Wirkstoffes an den Zahnschmelz bestätigen, visualisiert. Weitere Beiträge zu Biomimetik sowie andere Forschungsbeiträge zu Hydroxylapatit rundeten das Programm der IADR ab. Herausgekommen ist ein Konsens darüber, dass Hydroxylapatit ein multifunktionaler Wirkstoff ist, der für alle Altersgruppen uneingeschränkt geeignet ist.

Neu: Kinderzahnpasta mit Hydroxylapatit

Die Anzahl der Kinder mit frühkindlicher Karies in Deutschland steigt von bereits mehr als 10% bei 3-Jährigen auf etwa 50% bei den 6- und 7-Jährigen. Der Grundstein für gesunde Zähne, die ein Leben lang halten sollen, wird jedoch bereits im Kleinstkindalter gelegt:1 Sind es bei den Babys und Kleinkindern noch gezuckerte Getränke in der Nuckelflasche, steigt der Konsum von Süßigkeiten im Alter bis zu 6 Jahren merklich an.2 Der Konsum von zuckerhaltigen Getränken ist für gesunde Zähne nicht zu empfehlen. Zahnpasten mit Hydroxylapatit (zum Beispiel Kinder Karex) reparieren den Zahnschmelz, minimieren die Bakterienanlagerung und schützen so wirksam vor Karies.

Aufgrund der Eignung von Hydroxylapatit für alle Altersstufen (von 0 bis 12 Jahren) sind unterschiedliche Zahncremes für Kinder nicht mehr notwendig. Wenn eine Zahnpasta mit Hydroxylapatit verschluckt wird, löst sich dieser im Magen einfach auf. Dieser innovative und zahnverwandte Wirkstoff ist also auch für Kinder geeignet, die noch nicht richtig ausspucken können.

Eine Studie, die klinisch belegt, dass Karex mit Hydroxylapatit genauso gut vor Karies schützt wie Fluorid, finden Sie hier.


Quelle:
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG


[1] Meyer, F. & Enax, J. Early Childhood Caries: Epidemiology, Aetiology, and Prevention. International journal of dentistry 2018, 7, doi:10.1155/2018/1415873 (2018).

[2] Drewnowski, A., Mennella, J. A., Johnson, S. L. & Bellisle, F. Sweetness and Food Preference. The Journal of Nutrition 142, 1142S-1148S, doi:10.3945/jn.111.149575 (2012).


Das könnte Sie auch interessieren: