Prophylaxe


Der erste Zahnarztbesuch: Vier Dinge, auf die es dabei ankommt

06.09.2017

© MAM
© MAM


Ein wichtiger Meilenstein bei der Kinderzahnpflege ist der erste Zahnarztbesuch. Worauf kommt es dabei an? Kinderzahnärztin Dr. med. dent. Debora Schlieter und Sabrina Dogan, Dentalhygienikerin und Praxismanagerin, haben ein paar Tipps für Ihre Beratung rund um den ersten Zahnarztbesuch zusammengestellt.

1. Die ideale Zeit für den ersten Besuch

Experten empfehlen bereits mit Durchbruch der ersten Milchzähne den ersten Besuch beim Zahnarzt, um Karies so früh wie möglich zu vermeiden. Der Kinderarzt macht Eltern auch bei der Vorsorgeuntersuchung U5 (6.-7. Lebensmonat) darauf aufmerksam und dokumentiert dies im
Kinderuntersuchungsheft.

2. Teamwork für die Kleinsten

Der erste Zahnarztbesuch ist ein großer Schritt. Dem Praxisteam sollte es am Herzen liegen, ihn so angenehm wie möglich zu gestalten. Denn so bleiben die Kinder auch später motiviert, weiterhin regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen.

3. Die passenden Worte finden

Zu einer kindgerechten Behandlung gehört eine angemessene Wortwahl ohne Negativwertungen und Fachbegriffe. Aus dem Behandlungsstuhl wird ein „Thron“, die Untersuchung heißt „gemeinsam Zähne zählen“ und der Bohrer wird zur „Kitzelbürste“. So bleibt der Zahnarztbesuch positiv in Erinnerung.

4. Das richtige Equipment für Zuhause

Sind die ersten Milchzähnchen im Mund sichtbar, dürfen Eltern mit einer geeigneten Lernzahnbürste mit der Zahnpflege starten. Wichtig sind ein kleiner, abgerundeter Bürstenkopf sowie sehr weiche und abgerundete Borsten aus Nylon oder einem ähnlichen Material. Ein ergonomisch geformter Griff erleichtert die Anwendung. Der Zahnarzt berät über passende Produkte.

Über die Autorinnen

Sabrina Dogan, Dentalhygienikerin-Praxismanagerin. Sie arbeitet in einer niedergelassenen Zahnarztpraxis in Mauer bei Heidelberg. Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit ist sie Autorin und Referentin zum Thema „Prophylaxe in der Zahnarztpraxis“.

Dr. med. dent. Debora Schlieter, zertifizierte Kinderzahnärztin, war langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Universitätsklinikum Heidelberg und ist heute niedergelassen in der eigenen Kinderzahnarztpraxis „Heidelberger Milchzähne“.

Quelle: MAM

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: