11.06.2015
Prophylaxe


Bakterieller Biofilm – deutlich zu sehen

... mehr

Die Mundgesundheit spielt eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit. Die Kontrolle des bakteriellen Biofilms ist in diesem Zusammenhang von zentraler Bedeutung. Im Rahmen der Befundaufnahme liefert das Anfärben der Plaque wichtige Informationen und erleichtert die professionelle Beratung der Patienten hinsichtlich einer gezielten Zahnpflege. ... mehr


 
Abb. 1: Damit die Periimplantitis nicht wie im vorliegenden Fall zu einem deutlichen Knochenabbau führt, gilt es, schnell zu handeln./(c) Wiedenmann
Abb. 1: Damit die Periimplantitis nicht wie im vorliegenden Fall zu einem deutlichen Knochenabbau führt, gilt es, schnell zu handeln./(c) Wiedenmann Abb. 1: Damit die Periimplantitis nicht wie im vorliegenden Fall zu einem deutlichen Knochenabbau führt, gilt es, schnell zu handeln./(c) Wiedenmann
10.06.2015
Prophylaxe

Rechtzeitig handeln, um Implantatverlust zu vermeiden

Periimplantitis-Prophylaxe: Geschwindigkeit als Schlüssel zum Erfolg

... mehr

Als Ersatz für verlorengegangene Zähne sind Implantate heute kaum noch aus dem zahnheilkundlichen Alltag wegzudenken. Die zunehmende Zahl der Implantatpatienten geht allerdings mit neuen Herausforderungen einher. Immer häufiger sieht das Praxisteam periimplantäre Erkrankungen – denn Untersuchungen zufolge ist je nach Definition jeder vierte oder sogar jeder zweite Implantatpatient von einer Periimplantitis betroffen. Da es bislang jedoch keine verlässliche Möglichkeit gibt, dieser Erkrankung entge ... mehr


 
Abb. 1: (C) Claudia Heck/pixelio.de
Abb. 1: (C) Claudia Heck/pixelio.de Abb. 1: (C) Claudia Heck/pixelio.de
10.06.2015
Prophylaxe

Studie zeigt Fortschritte in der Individualprophylaxe

Immer mehr Zahnärzte überzeugt von Prophylaxe

... mehr

Wie stark ist die zahnmedizinische Prophylaxe in deutschen Praxen verbreitet, welche Zahnärzte stehen dahinter und welche Maßnahmen werden überhaupt durchgeführt? Diese Fragen beantwortet eine Studie aus dem Jahr 2009, deren Ergebnisse von den Autoren für uns zusammengefasst wurden. Sie führten eine postalische Befragung zur präventiven Aktivität (PrA) der Zahnärzte in Niedersachsen und Bremen durch. Es zeigte sich u. a., dass manche Maßnahmen – wie die Ernährungsberatung und die Raucherentw ... mehr


 
Abb. 1: Im Vergleich zu anderen zahnärztlichen Technologien und Investitionen in der Praxis kostet eine PA-Sonde nur kleines Geld. Regelmäßig angewendet bringt sie sehr großen Nutzen bei der Diagnostik der Parodontitis, denn Attachmentverlust, Taschen
Abb. 1: Im Vergleich zu anderen zahnärztlichen Technologien und Investitionen in der Praxis kostet eine PA-Sonde nur kleines Geld. Regelmäßig angewendet bringt sie sehr großen Nutzen bei der Diagnostik der Parodontitis, denn Attachmentverlust, Taschen Abb. 1: Im Vergleich zu anderen zahnärztlichen Technologien und Investitionen in der Praxis kostet eine PA-Sonde nur kleines Geld. Regelmäßig angewendet bringt sie sehr großen Nutzen bei der Diagnostik der Parodontitis, denn Attachmentverlust, Taschen
09.06.2015
Prophylaxe


„Wer braucht schon Individualprophylaxe?“

... mehr

Prophylaxe ist zurzeit als Trendthema in den dentalen Medien sehr präsent. Das hat zum einen damit zu tun, dass der Markt immer wieder neue Produkte und Themen braucht, da diese sich mit der Zeit abnutzen bzw. nur eine bestimmte Halbwertszeit haben. So hat der Implantatmarkt seinen Zenit überschritten und der stark propagierte digitale Workflow gestaltet sich für die Dentalindustrie schwieriger als erwartet. Bereits Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts rollte eine große Prophylaxewelle ... mehr


 
09.06.2015
Prophylaxe


IGeL und kein Ende

... mehr

Liebe Leserin, lieber Leser, als ich das ARD-Morgenmagazin vom 24. März 2015 verfolgte, musste ich mit Schrecken feststellen, dass wieder einmal die professionelle Zahnreinigung mit IGeL-Leistungen wie der Bachblütentherapie in einen Topf geworfen wird. Auch kam in dieser Ausstrahlung „Ärger mit IGeL-Leistungen“ ein alter Bekannter zu Wort, der seine eigenen Interessen im Gepäck hat: der Projektleiter des IGeL-Monitors Dr. Christian Weymayr. ... mehr


 
Abb. 1: Ausgangssituation vor der Prophylaxesitzung.
Abb. 1: Ausgangssituation vor der Prophylaxesitzung. Abb. 1: Ausgangssituation vor der Prophylaxesitzung.
06.03.2015
Prophylaxe

Die optimale Beratung und Betreuung in der Prophylaxesitzung

Der ältere Patient im Fokus

... mehr

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Bedingt durch regelmäßige zahnärztliche Kontrollund Prophylaxemaßnahmen ist es den Patienten möglich, zunehmend länger ihre natürlichen Zähne zu erhalten. Dies stellt die Prophylaxemitarbeiterinnen im zahnärztlichen Team täglich vor „neue“ Hürden. Im Folgenden werden anhand eines Patientenfalls hilfreiche sowie praktische Tipps zur Umsetzung einer optimalen Prophylaxesitzung im Praxisalltag aufgezeigt. ... mehr


 
Abb. 1: Der zahnärztliche Kinderpass ist die Eintrittskarte zur regelmäßigen Prophylaxe ab dem ersten Zahn.
Abb. 1: Der zahnärztliche Kinderpass ist die Eintrittskarte zur regelmäßigen Prophylaxe ab dem ersten Zahn. Abb. 1: Der zahnärztliche Kinderpass ist die Eintrittskarte zur regelmäßigen Prophylaxe ab dem ersten Zahn.
05.03.2015
Parodontologie


Prävention ab dem ersten Zahn

... mehr

Die Früherkennung und Frühbehandlung von kariösen Läsionen sind heutzutage Schwerpunkte der Kinderzahnheilkunde. Daher sollte eine genaue Identifizierung der Kariesrisikofaktoren beim Kleinkind durchgeführt werden – und in Folge eine risikospezifische Kariesprävention ab dem ersten Zahn beginnen. 4 wesentliche Aspekte sollte die zahnärztliche Prophylaxe beinhalten: Aufklärung einschließlich der Motivation der Eltern und später auch des Kindes, Zahnpflege mit Mundhygieneempfehlungen und -traini ... mehr


 
Abb. 1: Schema des Ablaufs einer Halitosistherapie.
Abb. 1: Schema des Ablaufs einer Halitosistherapie. Abb. 1: Schema des Ablaufs einer Halitosistherapie.
26.02.2015
Prophylaxe

Ein Therapiekonzept für die Zahnarztpraxis

Mundgeruch – mehr als ein lästiges Übel

... mehr

Mundgeruch, was tun? Diese Frage stellt sich rund ein Viertel der Bevölkerung Europas tagtäglich. Denn Mundgeruch macht einsam und manch einer mag schon gar nicht mehr vor die Türe gehen, aus Scham über den üblen Atem. Die Hürde, diese Menschen auf ihr Leiden anzusprechen, erscheint hoch. Ist sie im Allgemeinen auch; es sei denn, der Patient kommt von sich aus mit dem Wunsch nach Abhilfe. Schon ein Flyer in der Zahnarztpraxis kann den Anstoß dazu geben. Und der Behandler kann dann den meisten diese ... mehr


 
Abb. 1: Air-Flow-Polishing in der Erhaltungstherapie.
Abb. 1: Air-Flow-Polishing in der Erhaltungstherapie. Abb. 1: Air-Flow-Polishing in der Erhaltungstherapie.
26.11.2014
Prophylaxe


Checklisten für das Zahnstein- und Biofilm-Management

... mehr

Die Association for Dental Infection Control (ADIC) hat während der 7. EuroPerio 2012 in Wien eine Konsensuskonferenz zum Thema mechanisches Biofilm-Management veranstaltet*. Auf Basis der Ergebnisse der Konferenz wurden Protokolle über das Zahnstein- und Biofilm-Management bei natürlichen Zähnen und bei Implantaten erstellt. ... mehr


 
Zwar erzeugen elektrische Zahnbürsten hydrodynamische
Zwar erzeugen elektrische Zahnbürsten hydrodynamische Zwar erzeugen elektrische Zahnbürsten hydrodynamische
17.11.2014
Prophylaxe

Mechanische Wirkung ist und bleibt entscheidend

Kontaktlose Biofilmentfernung – der entzauberte Mythos

... mehr

Angesichts verbreiteter Begriffe wie (Ultra-)Schallzahnbürste, hydrodynamischer Effekt und Fernwirkung könnte man heutzutage beinahe meinen, das Zähneputzen sei eine gänzlich kontaktlose Angelegenheit. Tatsächlich ist es so, dass durch die Schwingung von Borsten erzeugte Energie auch auf eine gewisse Distanz hinweg in den Biofilm übertragen werden kann. Entscheidend ist jedoch, ob die so weitergegebenen Kräfte ausreichen, um die Struktur des Biofilms aufzubrechen. Wie sich diese Frage auf Basis heu ... mehr