Parodontologie

Detaillierter Test zu persönlichen Parodontitis-Risiko-Faktoren

Neuer Parodontitis-Risiko-Test ist jetzt online

23.10.2018

Gehören Sie zu einer Parodontitis-Risikogruppe?
Gehören Sie zu einer Parodontitis-Risikogruppe?

Ausgerechnet Menschen mit erhöhtem Parodontitis-Risiko wissen oftmals nicht, dass sie einer Risikogruppe angehören! Hier setzt Dr. Liebe, Hersteller medizinischer Spezialzahncremes, an: „Wir wollen für das Thema Parodontitis sensibilisieren“, so Geschäftsführer Dr. Jens-Martin Quasdorff. Dafür bietet das Unternehmen ab sofort unter www.aminomed.de/test einen detaillierten und individuellen Parodontitis-Risiko-Test.

Als Ergebnis erhält der Tester eine Einstufung der persönlichen Parodontitis-Risikofaktoren und ein ausführliches Feedback zu seinen Zahn- bzw. Mundpflege-Gewohnheiten sowie Pflege- und Prophylaxetipps. Dr. Liebe möchte damit dazu motivieren, frühzeitig die Experten in Sachen Mundgesundheit – Zahnärzte und Apotheker – aufzusuchen. Als Unterstützung verlost das Unternehmen daher unter allen Testteilnehmern 25 Gutscheine für eine professionelle Zahnreinigung.

„Die Idee für den Test basiert auf unserer guten vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Apotheken und Zahnärzten in ganz Deutschland“, so Dr. Quasdorff. „Wir möchten das Bewusstsein für die Parodontitis-Risiko-Faktoren fordern: bei Menschen ohne entsprechende Disposition und bei jenen mit erhöhtem Risiko.“

Dr. med. dent. Frank Marahrens, Zahnarzt und tätig im Bereich der Aus- und Fortbildung von Praxismitarbeitern und Prophylaxe-Assistenten: „Parodontitis ist eine chronische Erkrankung. Das A und O bei der Behandlung ist, dass die Patienten dauerhaft akribisch ‚mitarbeiten’ – auch bei der täglichen Zahn- und Mundpflege.“ Hier ist die Beratung in der Apotheke, was die richtigen Utensilien zur Zahn- und Zahnzwischenraumpflege sind, ein kostbarer Baustein.

Mit einer detaillierten Analyse und sehr praktischen Pflegetipps liefert der Online-Test echten Mehrwert, um einer Parodontitis erfolgreich entgegenwirken zu können. Er ist unter www.aminomed.de/test erreichbar und benötigt rund zehn Minuten Bearbeitungszeit.

Aminomed: natürliche Parodontitis-Prophylaxe mit Kamillenblüten-Extrakt

Parodontitis rührt meist von multibakteriell bedingten Entzündungen des Zahnhalteapparates her. Der in Aminomed enthaltene, besonders wirkstoffreiche Extrakt der Blütenkopfe der Echten Kamille und das natürliche α-Bisabolol haben entzündungshemmende, antibakterielle und beruhigende Eigenschaften [1].

Ein spezielles Doppelfluorid-System aus Aminfluorid (800 ppm) und Natriumfluorid (400 ppm) zusammen mit Xylit härtet den Zahnschmelz effektiv und beugt Karies somit nachhaltig vor. Aminfluorid schützt vor Schmerzempfindlichkeit: Bei zwei Mal täglicher Anwendung versiegelt es die offenen Dentintubuli [2]. Die medizinische Kamillenblüten-Zahncreme Aminomed reinigt sehr effektiv und dennoch auserst schonend [3]. Mit einem niedrigen RDA-Wert von 50 eignet sie sich daher auch besonders bei freiliegenden Zahnhälsen.

Hinweis: Alle Aussagen zu Effekten von Aminomed im Mundraum gelten bei einer mindestens zwei Mal täglichen Anwendung.

Quelle: Dr. Liebe

weiterlesen

Quellen:

[1] H. P. T. Ammon und R. Kaul, „Pharmakologie der Kamille und ihrer Inhaltsstoffe“, Dtsch. Apoth. Ztg. 132, Suppl. 27, 1992

[2] Gaffar, A et al: Treating hypersensitivity with fluoride varnishes. Comp Cont Educ Dent 19: 1088–1094 (1998)

[3] E. Kramer, „Das Konzept einer Amin- und Natriumfluorid enthaltenden Zahnpasta“, Pharmazeut Rundschau 8/1995