04.09.2019

Vielfalt in unserer Praxis: Unbekannten Kulturen aufgeklärt begegnen

Ort:
Münster

Schwerpunkt:
Praxisführung/Qualitätsmanagement

Veranstalter:
Akademie Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Referent:
Petra C. Erdmann

Weitere Informationen:
Der Stand der Flüchtlingszahlen (6.10.2017, www.nw.de) sagt aus, dass gegenwärtig
22.453 Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen leben. Die Tendenz für 2019 wird als steigend angegeben.
Diese Menschen kommen, unter Berücksichtigung dieser Statistik, überwiegend aus Syrien (20,7%), dem Irak (12%) und Guinea (7,5%).
Gesundheitsleistungen nach §4 und nach §6 (Einzelfallleistungen) des Asylbewerberleistungsgesetzes / AsylbLG) werden von ihnen in Anspruch genommen.
Die damit verbundenen Herausforderungen sind, unter anderem, oft mangelnde bis gar keine Deutschkenntnisse, das Erkennen des aktuellen Status und ein uns oft fremdes Verhalten.
Diesen Verhaltensbesonderheiten aufgeklärt zu begegnen setzt voraus, mehr über die kulturellen Prägungen der jeweiligen Herkunftsländer zu wissen. Der Kurs bietet Unterstützungsangebote an, die Ihnen die Kommunikation erleichtern.

Inhalt
- Besonderheiten ausgewählter Herkunftsländer
- Vorurteilsfreiheit: Unterschiede zwischen Stereotypen und Vorurteilen
- Sprachbarriere: Der Patient versteht mich nicht!
- Begrüßung und Beachtung von nonverbalen Signalen
- Verständigung mit kommunikativen Hilfsmitteln (Sprachermittlung, Piktogramme,
Anamnesebögen und ähnliches Hilfreiches)
- Dolmetscher finden, Dolmetscher bestellen
- Umgang mit extremen Verhalten

Worauf zu achten ist
- Leistungsberechtigung: Anspruchsberechtigung und Behandlungsschein
- Konkrete und verbindliche Absprachen im Team zur Umgangsweise mit Asylbewerbern
- Terminvergabe und Termineinhaltung

Kosten: 289 Euro (Zahnarzt), 219 Euro (Sonstige)

Web-Adresse: