Interviews

TePe EasyPick™:

Dental Picks überzeugen Anwender

10.08.2020

TePe EasyPick in Anwendung.
TePe EasyPick in Anwendung.

Neben bewährten Hilfsmitteln wie Interdentalbürsten und Zahnseide können Anwender für die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume eine weitere Produktgruppe nutzen. Dental Picks überzeugen mit einfacher, sicherer Handhabung und sind ideale Helfer für unterwegs. Über ihre Wirksamkeit und die Vorteile für Anwender spricht Dr. Ralf Seltmann, Senior Manager Clinical Affairs bei TePe, im Interview.

Herr Dr. Seltmann, Zähneputzen gehört für die meisten zur täglichen Routine der Mundhygiene. Warum reicht das nicht aus?

  • Dr. Ralf Seltmann

  • Dr. Ralf Seltmann
    © TePe

Eine gute und regelmäßige Mundhygiene schließt die gründliche Pflege der Zahnzwischenräume stets mit ein. Gerade hier versteckt sich der mikrobielle Biofilm, gegen den auch die Selbstreinigungsmechanismen der Mundhöhle nicht ankommen. Selbst Zähneputzen allein reicht nicht aus. So können Erkrankungen wie Karies und Gingivitis sowie Parodontitis entstehen, die sich negativ auf den gesamten Körper auswirken können.

Welche Möglichkeiten gibt es, um dem aktiv entgegen zu wirken?

Anwendern bietet sich ein breites Spektrum von Produkten, die unterschiedlich effektiv die Zähne reinigen. Wer Hilfsmittel wie Interdentalbürsten oder Zahnseide scheut, für den eignen sich Dental Picks. Ähnlich wie die altbekannten Zahnstocher aus Holz sind sie für eine schnelle, einfache Reinigung zwischendurch konzipiert. Sie verbinden die einfache und komfortable Handhabung mit einer guten Reinigungsleistung.

Welche Vorteile bieten die Dental Picks vom schwedischen Mundhygienespezialisten TePe?

Den TePe EasyPickTM gibt es in zwei Größen, so dass Anwender unkompliziert die für sie passende Größe wählen können. Durch die lange, konische Reinigungsfläche kann der TePe EasyPickTM für die Reinigung unterschiedlich großer Interdentalräume verwendet werden und Anwender benötigen in der Regel nur eine Variante für alle Zahnzwischenräume.

Sie haben Zahnstocher aus Holz erwähnt – woraus besteht der  TePe EasyPickTM? Der TePe EasyPickTM besteht im metallfreien Kern aus Kunststoff und ist so flexibel, dass er im vorderen Drittel ganz leicht vorgekrümmt werden kann und so auch der Form der Backenzähne besser folgt. Die umlaufenden Lamellen bestehen aus Silikon. Sie  bewirken eine 360-Grad-Reinigung, die von Anwendern zudem als angenehmer Massageeffekt für das Zahnfleisch empfunden wird. Dies sollte aber nicht übertrieben werden: Zwei Putzbewegungen je Zwischenraum sind ausreichend.

Anwender befürchten mitunter Verletzungen durch Produkte für die Interdentalpflege. Wie sicher ist der TePe EasyPickTM?

Wichtig ist, dass die Picks nicht bis zum Ende des Arbeitsteils, sondern nur drucklos bis zu einem leichten Widerstand in den Zwischenraum geführt werden, damit das Zahnfleisch nicht verdrängt wird. Durch die abgerundete Spitze besteht keine Verletzungsgefahr und der rutschfeste Griff unterstützt die komfortable und sichere Handhabung. Damit ist der TePe EasyPickTM auch für die Pflege „to go“ eine gute Wahl.

Können Dental Picks Interdentalbürsten oder Zahnseide ersetzen?

Alle mechanischen Hilfsmittel für die Interdentalreinigung sind geeignet, den Biofilm im Zwischenraum zu zerstören, wodurch das ständige Bakterienwachstum zunächst eingedämmt wird. Auch Speisereste entfernen sie gut. Beide, Interdentalbürsten und Dental Picks, können Zahnfleischentzündungen reduzieren. Die höchste Effektivität bei der Plaqueentfernung in den Zahnzwischenräumen bieten nach wie vor Interdentalbürsten. Mit ihren elastischen Bürsten füllen sie den gesamten Zahnzwischenraum aus und gelangen auch an die Stellen, die Dental Picks nicht erreichen. Wo selbst kleinste Größen nicht passen, kann Zahnseide eine gute Wahl sein.

Herr Dr. Seltmann, wir danken Ihnen für das Gespräch.