Gesellschaften/Verbände


Neues Jahr – neue Broschüren: IfK unterstützt Fachkräfte bei ihrer Aufklärungsarbeit mit kostenfreiem Informationsmaterial

12.01.2023

Der neue Elternbrief beantwortet alle wichtigen Fragen von Eltern rund um die Zahngesundheit und kann von Praxen und Einrichtungen an Eltern abgegeben werden.
Der neue Elternbrief beantwortet alle wichtigen Fragen von Eltern rund um die Zahngesundheit und kann von Praxen und Einrichtungen an Eltern abgegeben werden.

Unterstützung bei der Aufklärung: Auch in diesem Jahr können interessierte Praxen und Gesundheitsämter für ihre Aufklärungsarbeit wieder kostenfreie Informationsmaterialien bei der Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) anfordern. Neu: Den beliebten Elternbrief gibt es nun auch in leichter Sprache. 

Zwar hat sich die Zahngesundheit in Deutschland in den letzten Jahren deutlich verbessert, doch besteht weiterhin Aufklärungsbedarf. Seit nun über 30 Jahren engagiert sich die Informationsstelle für Kariesprophylaxe für das Ziel: Kinder und Jugendliche sollen mit gesünderen Zähnen aufwachsen und Erwachsene ein stärkeres Bewusstsein für gesunde Zähne entwickeln. 

Neu: Elternbrief mit Fragen und Antworten zur Kariesprophylaxe

Gesund beginnt im Mund – und das bereits von klein auf. Daher hat die IfK den beliebten Elternbrief in deutscher Sprache neu aufgelegt, den die Gesundheits- und Betreuungsinstitutionen an Eltern abgeben können.

Ganz neu ist eine Version in leichter Sprache. „Uns war es wichtig, alle Menschen in Deutschland erreichen zu können,“ so Professor Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke.

  • Der neue Elternbrief beantwortet alle wichtigen Fragen von Eltern rund um die Zahngesundheit und kann von Praxen und Einrichtungen an Eltern abgegeben werden.
  • Die liebevoll illustrierte Version des Elternbriefs in leichter Sprache macht für die Inhalte alle leicht verständlich.
  • Der neue Elternbrief beantwortet alle wichtigen Fragen von Eltern rund um die Zahngesundheit und kann von Praxen und Einrichtungen an Eltern abgegeben werden.
    ©IfK
  • Die liebevoll illustrierte Version des Elternbriefs in leichter Sprache macht für die Inhalte alle leicht verständlich.
    ©IfK

„Leichte Sprache hilft Menschen mit geistiger Behinderung, die auf Gebärdenspräche angewiesen sind, Lern- oder einfach nur Leseschwierigkeiten haben. Die Schrift ist groß und bebildert, was auch für viele Ältere angenehmer zu lesen ist. Außerdem können alle, die gerade erst Deutsch erlernen durch die Illustrationen schnell verstehen, was sie und ihre Kinder bei der Zahnpflege beachten sollen,“ erklärt der Experte. 

Die Broschüre „Starke Zähne“, das achtsprachige Faltblatt „Gesunde Zähne haben gut lachen“ sowie der Patientenblock zum Eintragen individueller Fluoridierungsmaßnahmen berücksichtigen die aktuellen Empfehlungen der zahnärztlichen Fachgesellschaften und sind wie gewohnt verfügbar.  Die IfK setzt sich mit ihrem wissenschaftlichen Beirat seit nun über 30 Jahren für die Verbesserung der Zahngesundheit in Deutschland ein. Ein Fokus liegt auf der Verwendung von Fluoriden, insbesondere fluoridiertem Speisesalz, um Karies und nachfolgenden Zahnerkrankungen vorzubeugen. 

Sämtliche Informationsmaterialien der IfK können über das digitale Bestellformular, telefonisch (069 / 2470 6822) oder per E-Mail (Opens window for sending emaildaz(at)kariesvorbeugung.de) angefordert werden. Arztpraxen erhalten jährlich bis zu 200 Exemplare jeder Broschüre kostenfrei – Gesundheitsämter können bis zu 300 Stück anfordern oder zusätzliche Exemplare zum Selbstkostenpreis anfordern.


Quelle:
Informationsstelle für Kariesprophylaxe des Deutschen Arbeitskreises für Zahnheilkunde