Firmennachrichten


Richtige Zahnpflege bei Sportlern

06.03.2018

Biorepair schützt vor Erosionen.
Biorepair schützt vor Erosionen.

Gerade in der Vorbereitungszeit auf einen anstehenden Wettkampf werden Energydrinks und isotonische Getränke vor, während und nach dem Training konsumiert [1]. Was viele nicht wissen: Die Getränke sorgen zwar für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt oder gar einen Energieschub, greifen durch Säure aber die Zähne an [1-4].

Etliche Sportgetränke sind sauer und enthalten zusätzlich Zitronensäure, die einen negativen Einfluss auf die Zähne hat [4,5]. Die Säure kann den Zahnschmelz, der größtenteils aus Hydroxylapatit (eine Calcium Phosphat-Verbindung) besteht, auflösen und ihn damit schädigen. Dieser Vorgang wird als Erosion bezeichnet [6,7]. Normalerweise kann der Speichel die Säuren abpuffern und sorgt für eine kontinuierliche Reparatur kleiner Defekte im Zahnschmelz und dem Dentin, den beiden Hauptbestandteilen des Zahnes [8].

Zudem enthalten die Produkte oft viel Zucker, welcher mit Unterstützung von Bakterien die schädlichen Säuren im Mund noch verstärkt. Damit das Training nicht durch Zahnprobleme unterbrochen werden muss, sollten alle Sportler, egal ob Freizeit- oder Leistungssportler, auf eine entsprechende Zahnpflege achten, um sich zu schützen. Bei Leistungssportlern ist ein Zahnarztbesuch vor Saisonbeginn zudem eine empfehlenswerte Routine-Maßnahme.

Schmelzabbau verhindern

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass biomimetischer Hydroxylapatit Erosion, also den säurebedingten Zahnabbau, verhindern kann [9-14]. Ebenso kann der „künstliche Zahnschmelz“ kleine schon entstandene Defekte reparieren und eine Schutzschicht auf die Zähne aufbringen [15]. „Die Schutzschicht ist bei den meisten Nutzern bereits nach der ersten Anwendung als glatte Zahnoberfläche spürbar“, so Dr. Frederic Meyer, Scientific Expert Communications Oral Care bei Dr. Wolff. Bei der nächsten Trainingseinheit und dem Energyboost durch ein isotonisches Getränk wird der Zahn dank des künstlichen Zahnschmelzes geschützt. Ein angenehmer Nebeneffekt: Zähne, die bei Wärme, Kälte, Süßem oder Saurem empfindlich reagieren, werden beim Zähneputzen gleich mitbehandelt [9,16,17].

Die richtige, regelmäßige Zahnpflege, zum Beispiel mit der Biorepair Zahncreme in Verbindung mit der Zahn-Milch als Spülung, kann unerwartete Zahnprobleme und Schmerzen im Mund vorbeugen sowie Trainingsausfall und Leistungsverluste verhindern.

Mehr Infos finden Sie hier und machen Sie hier den Test, welche Lebensmittel die Zähne besonders angreifen.

Quelle: Dr. Wolff-Gruppe

weiterlesen

Literatur

[1] Von Duvillard, S. P., Braun, W. A., Markofski, M., Beneke, R. & Leithauser, R. Fluids and hydration in prolonged endurance performance. Nutrition 20, 651-656,doi:10.1016/j.nut.2004.04.011 (2004).

[2] Birkhed, D. Sugar content, acidity and effect on plaque pH of fruit juices, fruit drinks,carbonated beverages and sport drinks. Caries Res 18, 120-127 (1984).

[3] Sirimaharaj, V., Brearley Messer, L. & Morgan, M. V. Acidic diet and dental erosion among athletes. Australian dental journal 47, 228-236 (2002).

[4] Coombes, J. S. Sports drinks and dental erosion. Am J Dent 18, 101-104 (2005).

[5] Budd, S. C. & Egea, J.-C. in Sport and Oral Health: A Concise Guide 33-39 (Springer International Publishing, 2017).

[6] Lussi, A. & Ganss, C. Erosive Tooth Wear: From Diagnosis to Therapy. (S. Karger AG, 2014).

[7] Peter Holbrook, W. in Comprehensive Preventive Dentistry 211-217 (John Wiley & Sons, Ltd., 2012).

[8] Mandel, I. D. The functions of saliva. J Dent Res 66 Spec No, 623-627, doi:10.1177/00220345870660S203 (1987).

[9] Enax, J. & Epple, M. Synthetic Hydroxyapatite as a Biomimetic Oral Care Agent. Oral health & preventive dentistry, 1-13, doi:10.3290/j.ohpd.a39690 (2018).

[10] Colombo, M. et al. Protective effects of a zinc-hydroxyapatite toothpaste on enamel erosion: SEM study Ann. Stomatol. 7, 38-45 (2016).

[11] Meurman, J. H. et al. Experimental sports drinks with minimal dental erosion effect. European journal of oral sciences 98, 120-128, doi:10.1111/j.1600-0722.1990.tb00950.x (1990).

[12] Min, J. H., Kwon, H. K. & Kim, B. I. The addition of nano-sized hydroxyapatite to a sports drink to inhibit dental erosion: in vitro study using bovine enamel. J. Dent. 39, 629-635 (2011).

[13] Min, J. H., Kwon, H. K. & Kim, B. I. Prevention of dental erosion of a sports drink by nano-sized hydroxyapatite in situ study. International journal of paediatric dentistry 25, 61-69 (2015).

[14] Poggio, C., Gulino, C., Mirando, M., Colombo, M. & Pietrocola, G. Protective effect of zinc-hydroxyapatite toothpastes on enamel erosion: An in vitro study. J. Clin. Exp. Dent. 9, e118-e122 (2017).

[15] Lelli, M. et al. Remineralization and repair of enamel surface by biomimetic Zn-carbonate hydroxyapatite containing toothpaste: a comparative in vivo study. Front. Physiol. 5, 333 (2014).

[16] Orsini, G. et al. A double-blind randomized-controlled trial comparing the desensitizing efficacy of a new dentifrice containing carbonate/hydroxyapatite nanocrystals and a sodium fluoride/potassium nitrate dentifrice. J. Clin. Periodontol. 37, 510-517 (2010).

[17] Vano, M. et al. Reducing dentine hypersensitivity with nano-hydroxyapatite toothpaste: a double-blind randomized controlled trial. Clin Oral Investig, doi:10.1007/s00784-017-2113-3 (2017).


Das könnte Sie auch interessieren: