Firmennachrichten

Ausstellerbeteiligung steuert auf erneute Bestmarke zu – Optimierung der Hallenstruktur für noch mehr Aufenthaltsqualität

IDS 2019 auf dem Weg in neue Sphären

25.06.2018

Es geht mit großen Schritten bereits auf die IDS 2019 zu.
Es geht mit großen Schritten bereits auf die IDS 2019 zu.

Noch sind es gut neun Monate bis sich die globale Dentalbranche wieder zur IDS, der weltweiten Leitmesse, in Köln trifft. Die Vorbereitungen für die 38. Internationale Dental-Schau vom 12. bis 16. März 2019 laufen jetzt auf Hochtouren. Bereits heute haben sich mehr Unternehmen angemeldet als zum vergleichbaren Zeitpunkt vor zwei Jahren. Und täglich laufen neue Anmeldungen für eine Beteiligung zur führenden Messe für Zahnmedizin und Zahntechnik ein. Aktuell rechnen der Veranstalter GFDI und die Koelnmesse als Organisator nach dem Rekordergebnis der IDS 2017 mit 2.305 Anbietern aus 59 Ländern und über 155.000 Fachbesuchern aus 157 Ländern für die kommende IDS 2019 mit einer weiteren Bestmarke.

„Die starke Nachfrage aus dem In- und Ausland zeigt, dass die IDS für die globale Dental-Branche die bevorzugte und vor allem unverzichtbare Business-Plattform ist“, betont Mark Stephen Pace, Vorstandsvorsitzender des VDDI, in einer ersten Stellungnahme. Und Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, ergänzt: „Wer in dieser Branche erfolgreich sein will, muss auf die IDS nach Köln.“

Mit der Integration der Halle 5, in der unter anderen mehrere große Anbieter von Consumer-Prophylaxe ausstellen werden, schafft die IDS die notwendigen Kapazitäten für die starke Nachfrage auf Aussteller- und Besucherseite. Die Halle 5 passt optimal in den natürlichen Rundlauf der Messe und ist perfekt angebunden an den neuen Eingang im Messeboulevard, die Besucherparkplätze auf den umliegenden Parkflächen sowie die Pendelbusstation für das neue Messeparkhaus.

Zudem eröffnet die zusätzliche Halle eine weitere Aufwertung der allgemeinen Aufenthaltsqualität für die Besucher der IDS: die breite Gangführung und die Licht durchflutenden Passagen sorgen für eine bessere Orientierung und eine noch bessere Struktur der Veranstaltung. Die IDS 2019 belegt die Hallen 2, 3, 4, 5, 10 und 11 mit einer Gesamtbruttofläche von nunmehr rund 170.000 m².

Unter Berücksichtigung der bisher vorliegenden Anmeldungen rechnen Koelnmesse und GFDI erneut mit einer neuen Rekordbeteiligung zur IDS 2019. Vor allem aus dem Ausland liegen zahlreichen Anfragen potentieller Neuaussteller vor. Außerdem haben bis jetzt schon zwanzig ausländische Gruppenbeteiligungen ihre Teilnahme zugesagt.

IDS überzeugt mit Bestnoten von Ausstellern und Besuchern

Die unbestrittene Positionierung der IDS als Weltleitmesse der Dentalbranche wird auch die Ergebnisse einer unabhängigen Aussteller- und Besucherbefragung zur IDS 2017 eindrucksvoll bestätigt. Die Veranstaltung versammelte Entscheider aus der Zahnärzteschaft, dem Zahntechnikerhandwerk, dem Dentalfachhandel und der Dentalindustrie aus aller Welt in Köln. Das sorgte für große Zufriedenheit unter den IDS-Ausstellern.

95 Prozent der deutschen Anbieter erreichten ihre wichtigen Kunden aus dem Inland, 91 Prozent ihre Key-Accounts aus dem Ausland. Von den ausländischen Ausstellern hatten 98 Prozent Kontakt zu ihren internationalen Kunden und 79 Prozent zu ihren deutschen Key-Accounts. 95 Prozent der Aussteller bauten neue Kontakte zu deutschen Interessenten auf. Gleichzeitig gewannen 93 Prozent der deutschen und 99 Prozent der ausländischen Anbieter neue internationale Kontakte.

Entsprechend zufrieden waren auch die IDS-Besucher: Mehr als drei Viertel der Befragten planen, im März 2019 die Internationale Dental-Schau erneut zu besuchen. Das umfassende Produktspektrum und zahlreiche Produktneuheiten sorgten dafür, dass 76 Prozent der deutschen und 82 Prozent der ausländischen Fachbesucher das Ausstellungsangebot der IDS 2017 als sehr gut oder gut bewerteten.

Quelle: Koelnmesse

weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren: