Firmennachrichten

Die meridol Testwochen

Blickpunkt Zahnfleisch - Aktionskampagne zur Prävention

07.05.2019

Das Proben-Display für die Praxis – eine der Aktionen zu den meridol® Testwochen 2019
Das Proben-Display für die Praxis – eine der Aktionen zu den meridol® Testwochen 2019

Die meridol® Testwochen informieren auch dieses Jahr mit vielfältigen Maßnahmen zum Thema Zahnfleischerkrankungen und bieten Zahnarztpraxen und Patienten zahlreiche Aktionen.

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Parodontitis [1]. Die parodontale Gesundheit ist jedoch elementarer Baustein der Mundgesundheit und leistet einen wichtigen Beitrag zur Allgemeingesundheit. Ziel der meridol® Testwochen ist es daher, möglichst viele Menschen frühzeitig und professionell über die Risiken von Zahnfleischerkrankungen zu informieren und zahnärztliche Teams in ihrer Präventionsarbeit zu unterstützen.

Die meridol® Testwochen bieten dazu vielfältige Aktionen zur Aufklärung rund um das Thema Zahnfleisch. Mit Print- und TV-Kampagnen sowie einer Mailing-Aktion an Zahnarztpraxen mit kostenfreien Produktproben und Broschüren für Patienten rückt die Aktionskampagne die Prävention von Zahnfleischerkrankungen ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Rundum-Versorgung mit System

Die Produkte des meridol®-Systems bieten für jede Indikation rund um das Thema Zahnfleisch das passende Produkt – ob zur Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen, zur Unterstützung von Patienten, die zu Parodontitis neigen oder zur kurzzeitigen Akut-Therapie mit Chlorhexidin.

Die klinisch geprüfte 2-fach Wirkformel von meridol® bekämpft nicht nur die Ursache von Zahnfleischentzündungen, bevor sie entstehen, sondern fördert durch ihren antibakteriellen Effekt auf bestehende Plaque die natürliche Regeneration des Zahnfleisches. Die kombinierte Anwendung der meridol® Zahnpasta und meridol® Mundspülung erzielt nachweislich eine dreimal höhere Wirksamkeit bei Zahnfleischentzündungen als die Durchführung einer Standard-Mundhygiene mit herkömmlicher Zahnbürste und Zahnpaste [2].

Für Patienten, die zu Parodontitis neigen, eignet sich meridol® PARODONT EXPERT. Die Spezialzahnpasta enthält neben der bewährten Kombination aus Aminfluorid und Zinnionen zusätzliche Wirksamkeitsverstärker, die den antibakteriellen Effekt noch steigern. Täglich angewendet, kann die Zahnpasta die Entstehung von Plaque signifikant verringern. Die Wirksamkeit von meridol® PARODONT EXPERT ist klinisch bestätigt [3].

Für die akute, kurzzeitige Anwendung kann meridol® med CHX 0,2% empfohlen werden, zum Beispiel als unterstützende Therapie bei Zahnfleischentzündungen und Mundschleimhautentzündungen sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen. Tipp: Die meridol® Zahnpasta - ohne anionische Tenside - kann ebenfalls in Kombination mit meridol® med CHX 0,2% angewendet werden.

Quelle: CP GABA

weiterlesen

Quellen:

[1] Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V), 2016.
[2] Banach J et al., Czas Stomatol 60 (2007), 11–1.
[3] Lorenz K et al., Poster präsentiert auf der DG PARO Jahrestagung 2016, Würzburg; P27.


Das könnte Sie auch interessieren: