20.02.2017
Firmennachrichten

Joachim Eppinger und Stefan Pfanzelt als neue Mitglieder berufen

DÜRR DENTAL AG erweitert Vorstand

... mehr

Der Aufsichtsrat der Dürr Dental AG hat Joachim Eppinger (50) und Stefan Pfanzelt (38) zu Jahresbeginn 2017 in den Vorstand des Unternehmens berufen. ... mehr


 
15.02.2017
Ästhetik

Adhäsive Versorgung der Einzelzahnlücke

Die einflügelige Adhäsivbrücke

... mehr

Bezogen auf die Rehabilitation einer Einzelzahnlücke im Frontzahngebiet (z. B. bei Nichtanlagen oder traumatisch bedingtem Zahnverlust) kann ästhetischen und funktionellen Forderungen mit verschiedenen Therapiekonzepten begegnet werden. Im Folgenden wird die Versorgung einer 17-jährigen Patientin mittels zwei einflügeligen Adhäsivbrücken vorgestellt und die praktische Umsetzung anhand eines Fallbeispiels detailliert besprochen. ... mehr


 
13.02.2017
Firmennachrichten


Erste Leitlinie zur Kariesprophylaxe empfiehlt Kaugummikauen nach Mahlzeiten

... mehr

Zur Vorbeugung von Karies kursieren so viele Empfehlungen, dass es selbst Experten mitunter schwer fällt zu beurteilen, was wissenschaftlich gesichert ist. Die erste umfassende Leitlinie zur Kariesprophylaxe schafft Klarheit. Grundlegend für die tägliche Prophylaxe-Routine sind drei Empfehlungen: Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta, möglichst geringe Zuckeraufnahme und das tägliche Kauen zuckerfreier Kaugummis nach Mahlzeiten. ... mehr


 
07.02.2017
Firmennachrichten

"Zeitreise mit Ajona"

Die Gewinnerinnen stehen fest!

... mehr

150-jähriges Firmenjubiläum hat Dr. Liebe, der Hersteller des medizinischen Zahncreme-Konzentrats Ajona, 2016 gefeiert und dabei in einem großen Gewinnspiel dazu aufgerufen, persönliche Ajona-Geschichten, -Momente oder -Visionen auf einer "Zeitreise mit Ajona" einzureichen. Nun stehen die Gewinnerinnen fest. ... mehr


 
03.02.2017
Firmennachrichten

Fortbildung 2017: NWD Gruppe zeigt, wie Prophylaxe zur Erholung wird

Prophylaxe als Wellnessprogramm

... mehr

Was kann ich tun, damit sich meine Patienten in meiner Praxis wohlfühlen und gern den nächsten Prophylaxe-Termin vereinbaren? Wie binde ich sie dauerhaft? Muss es beim Zahnarzt immer „wie beim Zahnarzt“ aussehen und riechen? Neben der verlässlichen Qualität zahnmedizinischer Leistungen und einer umfassenden Patientenberatung kommt es langfristig auch auf den Wohlfühlfaktor innerhalb der Zahnarztpraxis an: In Zeiten von steigendem Konkurrenzdruck und Online-Arztbewertungen entscheiden oft vermeint ... mehr


 
Abb. 1: Typisches Erscheinungsbild von Erosionen der Glattflächen. Die Defekte sind flach schüsselförmig und weisen eine matte Oberfläche auf, zervikal besteht ein intakter Schmelzbereich.
Das Bild zeigt die klinische Situation eines 18-Jährigen, der regelmäßig Cola aus einer Radfahrerflasche getrunken hatte. Die Erosionen sind auf den Austrittsstrahl des Getränks aus der Flasche beschränkt. Das Bild zeigt die klinische Situation eines 18-Jährigen, der regelmäßig Cola aus einer Radfahrerflasche getrunken hatte. Die Erosionen sind auf den Austrittsstrahl des Getränks aus der Flasche beschränkt.
02.02.2017
Prophylaxe


Erosionen – eine besondere Zahnerkrankung

... mehr

Neben Karies sind säurebedingte Zahnhartsubstanzerkrankungen (Erosionen) die häufigste Zahnhartsubstanzerkrankung besonders bei jüngeren Patienten. Anfängliche erosive Schäden sind nur minimal sichtbar und verursachen keine Schmerzen. Beschwerden treten oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium auf, wenn es bereits zu irreversiblen Schäden der Zahnhartsubstanz gekommen ist. Umso wichtiger ist es, typische Symptome, Ursachen und präventive Maßnahmen zu kennen, um neuen erosiven Läsionen vorzubeu ... mehr


 
Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts.
Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts. Abb. 1: Prozessschema des Parodontitisbehandlungskonzepts.
30.01.2017
Parodontologie


Erfolgreiche Implementation eines professionellen Parodontitiskonzepts in die zahnärztliche Praxis

... mehr

Dauerhafte Therapieerfolge sind bei chronischer Parodontitis nur zu erreichen, wenn es gelingt, diese Patienten in ein nachhaltiges Behandlungskonzept zu integrieren und Behandlungsverläufe über Jahre gewissenhaft zu überwachen. Hierfür muss das gesamte Praxisteam effektiv zusammenarbeiten, und zwar vom ersten Kontakt mit dem Patienten angefangen über das Recall und die zahnärztliche Supervision. Den Löwenanteil der Behandlung – zeitlich gesehen – wird die Dentalhygienikerin (DH) übernehmen, d ... mehr


 
25.01.2017
Gesellschaften/Verbände

Statement der DG PARO zur Nutzenbewertung des IQWiG zur "systematischen Behandlung von Parodontopathien"

Parodontitistherapie ist wirksam!

... mehr

Im Rahmen der Nutzenbewertung ‚Systematische Behandlung von Parodontopathien‘ des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde ein Vorbericht publiziert. In diesem konstatiert das IQWiG, dass für international seit vielen Jahren zum Behandlungsstandard zählende Verfahren keine Aussagen zu Nutzen/Schaden getroffen werden könnten. Dabei gibt es wenige Bereiche in der Zahnmedizin, die so gut wissenschaftlich abgesichert sind wie die parodontale Therapie. Wenn aller ... mehr


 
Abb. 1: Klinischer Befund einer Medikamenten-assoziierten Kiefernekrose im Oberkiefer unter langjähriger intravenöser Bisphosphonat-Therapie.
Abb. 1: Klinischer Befund einer Medikamenten-assoziierten Kiefernekrose im Oberkiefer unter langjähriger intravenöser Bisphosphonat-Therapie. Abb. 1: Klinischer Befund einer Medikamenten-assoziierten Kiefernekrose im Oberkiefer unter langjähriger intravenöser Bisphosphonat-Therapie.
24.01.2017
Parodontologie


Medikamenten-assoziierte Kiefernekrose – Herausforderung in der zahnärztlichen Praxis

... mehr

Die Medikamenten-assoziierte Kiefernekrose stellt Patienten und Behandler vor große Herausforderungen. Die klinische Bandbreite reicht von kleinen Arealen freiliegenden Knochens, die den Patienten wenig belasten, bis hin zu großen, teils mutilierenden Kieferdefekten, die die Kau- und Sprechfunktion stark beeinträchtigen. Nicht selten wird die Lebensqualität der Betroffenen durch die Kiefererkrankung weitaus stärker gemindert als durch das ursprüngliche Leiden, das der auslösenden Medikation zugrund ... mehr


 
20.01.2017
Parodontologie


Die Problematik parodontaler Erkrankungen bei pflegebedürftigen Menschen und Personen mit schweren geistigen Behinderungen

... mehr

Schnell fortschreitende Destruktionen und gingivale Wucherungen gehören zu den Besonderheiten parodontaler Erkrankungen, die bei pflegebedürftigen Menschen und Personen mit geistigen Behinderungen auftreten können. Der Autor beleuchtet besondere Ausprägungen oraler Erkrankungen und adäquate Vorgehensweisen bei der Behandlung. Angesichts spezifischer Risiken dieser Patientengruppe müssen Therapien oftmals modifiziert werden. Doch zunächst fragt sich: Welche Ziele sollen für den jeweiligen Patienten ... mehr


 
17.01.2017
Firmennachrichten

Wettbewerb für junge Forscherinnen und Forscher

VOCO Dental Challenge 2017 – jetzt bewerben!

... mehr

Zum 15. Mal haben junge Forscherinnen und Forscher die Chance, ihr Wissen und ihre Arbeiten einem Fachpublikum zu präsentieren und damit ihrer Laufbahn einen wichtigen Impuls zu geben. Am 29. September 2017 findet die renommierte VOCO Dental Challenge in Cuxhaven statt - Bewerbungsschluss ist der 30.04.2017. ... mehr


 
12.01.2017
Firmennachrichten


Young Innovations expandiert

... mehr

Der Dentalhersteller Young Innovations forciert sein Engagement in Europa: Im November wurde eine europäische Zentrale in Heidelberg eröffnet und aktuell werden die Linien Young Dental und Zooby gelauncht. Das amerikanische Unternehmen mit Sitz in Chicago ist in den USA in vielen Bereichen Marktführer und produziert darüber hinaus Handelsmarken für die weltweit größten Dentalhändler. ... mehr


 
04.01.2017
Prophylaxe

Ausschreibung läuft bis 1. März 2017

Bewerbungsstart zum Wrigley Prophylaxe Preis 2017

... mehr

Wissenschaftler, Ärzte und andere Akademiker können sich ab sofort wieder um den Wrigley Prophylaxe Preis bewerben. Die Gesundheitsinitiative Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP) zeichnet 2017 zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) zum 23sten Mal die besten Arbeiten und Projekte zur Prävention oraler Erkrankungen aus. ... mehr


 
21.12.2016
Firmennachrichten


Die Beste bei Stiftung Warentest kommt zum 9. Mal in Folge von Oral-B

... mehr

Im aktuellen Testlauf 01/2017 von Stiftung Warentest belegen die beiden getesteten Oral-B Produkte PRO 3000 und PRO 600 die Plätze eins und zwei. ... mehr


 
Mehr als 200 Teilnehmer besuchten die CP GABA Fortbildungsreihe im Kino.
© CP GABA GmbH © CP GABA GmbH
16.12.2016
Firmennachrichten


Aktuelle Prophylaxe-Themen in entspannter Kinoatmosphäre

... mehr

Nach Kinosälen in Berlin und Wiesbaden war in Leipzig die dritte und letzte Station einer außergewöhnlichen Fortbildungsreihe. Insgesamt mehr als 200 Teilnehmer folgten der Einladung von CP GABA, um sich gemeinsam mit hochkarätigen Referenten einen aktuellen und praxisnahen Überblick zur Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH), zu Rezessionen und Substanzverlusten am Zahnhals sowie zur Rolle der Zahnpasta im häuslichen Biofilmmanagement zu verschaffen. ... mehr


 
12.12.2016
Firmennachrichten

Jetzt gibt es die Möglichkeit zum neutralen Kostenvergleich

Besser selbst abrechnen oder über ein Rechenzentrum?

... mehr

Rechenzentren sorgen nicht nur für schnelle und gesicherte Liquidität. Sie unterstützen vielfach administrative Prozesse und entlasten somit die gesamte Praxis. Doch was ist für den Zahnarzt wirtschaftlich die bessere Wahl? Die FactoringMatrix, ein neutrales Kalkulations-Tool der Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR), gibt hierauf Antwort. ... mehr


 
08.12.2016
Firmennachrichten

Zahl des Tages

77 % der Eltern machen sich kaum Sorgen über Karies bei ihrem Kind

... mehr

In Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa hat MAM eine repräsentative Umfrage unter 1.000 deutschen Eltern zum Thema Mundhygiene bei Säuglingen und Kindern durchgeführt. Das Ergebnis: 77 % der Eltern machen sich nicht so große bis gar keine Sorgen, dass ihr Kind Karies bekommen könnte. Dabei leidet etwa jedes fünfte Kind an frühkindlicher Karies. ... mehr


 
06.12.2016
Wohlfühlen


Patientenzufriedenheit: Zahnärzte erneut Spitzenreiter im Facharztvergleich

... mehr

Die deutschen Zahnärzte haben allen Grund zum Feiern. Zum wiederholten Male konnten sie sich den ersten Platz im bundesweiten Vergleich unter zehn Facharztgruppen sichern. Das zeigen die Ergebnisse des jameda Patientenbarometers 2/2016, das jameda (www.jameda.de), Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine, zweimal im Jahr erhebt. Durchschnittlich beurteilen die Patienten ihre Zahnmediziner mit einer sehr guten 1,33* auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6. Das bedeutet e ... mehr


 
02.12.2016
Gesellschaften/Verbände

Erklärvideo zeigt, wie Angehörige bei der Mundpflege unterstützen können

Tipps für die Zahnpflege bei Menschen mit Behinderung

... mehr

Gesunde Zähne sind wichtig für die Allgemeingesundheit und das Wohlbefinden, Zahnpflege und Mundhygiene gehören deshalb zum täglichen Pflegeritual. Wenn bei Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung die eigene Mundpflege beeinträchtigt ist, ist individuelle Hilfestellung nötig. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) haben gemeinsam die wichtigsten Hinweise zur Mund- und Zahnpflege in Kurzfilmen zusammengefasst, die vor allem pflegende Angehöri ... mehr


 
30.11.2016
Gesellschaften/Verbände

Bundeszahnärztekammer und Deutsche AIDS-Hilfe zum Welt-AIDS-Tag

Besorgnisse bezüglich HIV-Patienten entbehren der Fakten

... mehr

Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) rufen anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 01. Dezember gemeinsam zu einem vorurteilsfreien Umgang mit HIV-Infizierten auf. Viele Sorgen vor einer HIV-Übertragung sind bei Berücksichtigung der geltenden Hygienestandards im Alltag, z. B. in einer Praxis, unbegründet. ... mehr